Samstag, 10. Oktober 2009

Wer bin ich eigentlich?!?


Manchmal weiß ich nicht wer ich bin.
Nicht das ich Existenzängste hätte oder gar eine gespaltene Persönlichkeit.
Im Gegenteil: ich weiß sehr wohl, welchen Platz ich in dieser Gesellschaft einnehme.
Nur ist es so, dass ich heute, auf dem Nachhauseweg, nach einem Kaffee mit Arbeitskollegen, mir überlegt habe wer ich für Andere bin.

Für meinen Arzt z.B. bin ich der Patient.
In einem Restaurant bin ich der Gast.
In meiner Firma bin ich der Arbeitnehmer.
Für die, die mit mir arbeiten bin ich der Kollege.
Im Bus oder im Flieger bin ich der Passagier.
Bei der Post bin ich der Absender.
Im Supermarkt bin ich der Kunde.
Für das Finanzamt bin ich der Steuerzahler.
In der Wahlkabine bin ich der Wähler, für die Parteien gehöre ich zum Wahlvolk.
In Deutschland war ich der Ausländer, hier in Portugal bin ich der Deutsche.
Als Lissabonner bin ich Alfacinha, politisch der Monarchist.
Wenn ich reise bin ich der Tourist.
Wenn ich auf die Straße gehe bin ich der Fußgänger und werde ich dann von einem Auto überfahren, bin ich das Unfallopfer.
Im Krankenhaus bin ich dann der Patient.
Kaufe ich mir ein Buch bin ich Leser.
Höre ich Radio bin ich Hörer.
Schaue ich Fernseher oder gehe ich ins Kino bin ich der Zuschauer.
Beim Fußball bin ich der Fan.
Und sollte ich heute sterben, dann bin ich für viele nur der Verblichene, die Leiche, der Verstorbene und für manche sogar nur der Tote.

Aber für meine Freunde und Kollegen hoffe ich auf immer und ewig „der“ Angelo Paulo zu sein!

(Angelo Paulo, Oktober 2009)

Kommentare:

  1. Angelo, ich bin schon lange auch bei facebook > http://www.facebook.com/reinhard.ahrens

    Gruß Reinhard (Amigo de Portugal) aus Berlin

    P.S.: Ich bin ja einer Deiner größten Fans

    AntwortenLöschen